Kernkompetenzen

Extrusion

Hier werden feste bis dickflüssige härtbare Massen unter Druck konti­nuierlich aus einer formgebenden Öffnung herausgepresst. Dabei ent­stehen Körper mit dem Querschnitt der Öffnung (Extrudat) in theoretisch beliebiger Länge.

Spritzguss

Dies ist ein Urformverfahren, das hauptsächlich in der Kunststoffver­arbeitung eingesetzt wird. Dabei wird mit einer Spritzgießmaschine der jeweilige Werkstoff verflüssigt (plastifiziert) und unter Druck in eine Form eingespritzt. Darin geht der Werkstoff durch Abkühlung oder eine Vernetzungsreaktion wieder in den festen Zustand über und wird nach dem Öffnen als Fertigteil entnommen. Der Hohlraum bestimmt dabei die Form und die Oberflächenstruktur des fertigen Teiles. Mit diesem Ver­fahren lassen sich direkt verwendbare Formteile in großer Stückzahl kostengünstig herstellen.

Compoundierung

Durch die Beimischung von Zuschlagstoffen wie Additiven und Füllstoffen, werden Kunststoffe zur Erzielung erwünschter Eigenschaftsprofile aufbereitet.


Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.